Industrielackierung

 
(Bild: 1/3)

Für die Farbbeschichtung kommen im Wesentlichen zwei Lackierverfahren zum Einsatz. Zum einen das herkömmliche Druckluftspritzen mit Becherpistole oder Pumpe. Hierbei wird das Farbmaterial durch Zuführung von Druckluft zerstäubt, wodurch sehr gute Farbverläufe bzw. berflächenqualitäten erzielt werden können.

Das Airless- Verfahren arbeitet hingegen ohne Luftdruck, wodurch Farbnebelablagerungen nahezu vermieden werden. Die Zerstäubung des Farbmaterials wird ausschließlich durch den Materialdruck erreicht. Durch das gezielte Applizieren kann der Materialverbrauch deutlich reduziert und gleichzeitig hohe Schichtdicken erreicht werden. Die Zerstäubung ist jedoch gröber als beim Druckluftverfahren, wodurch der Farbverlauf negativ beeinflusst wird.

Unsere Lackierleistungen im Überblick:

  • Grundierungen ein- und zweikomponentig

  • Decklackierungen in den Korrosionsschutzklassen C2 bis C5-M

  • Duplexbeschichtungen auf verzinkten Metalloberflächen

  • Lackierarbeiten für Metallbauer und Privatkunden